Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand November 2018

Allgemeines

Cornelia Krehl Beratung bietet Einzelcoaching, Workshops und Seminare sowie Blended Coaching in Form von Coaching-Paketen sowohl in Präsenzform als auch online an.

Anwendungs- und Geltungsbereich

Die vorliegenden AGB regeln den gesamten Geschäftsverkehr (inklusive aller Dienstleistungen und Produkte) zwischen Cornelia Krehl Beratung (nachfolgend ‚CKB’ genannt) und ihren Klienten/Kunden/Teilnehmern und gelten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Mit der Beauftragung von CKB gelten diese Bedingungen als vom Kunden angenommen und sind integrierter Bestandteil sämtlicher Offerten, Auftragsbestätigungen und Terminreservationen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

Diese AGB gelten für sämtliche Angebote von CKB in deren Räumen sowie an anderen Wirkungsstätten. Sie werden den Klienten, Kunden und Teilnehmern von CKB jeweils mit der Anmeldung bekannt gegeben und werden damit zum Vertragsbestandteil aller Anmeldungen.

Sorgfalts- und Mitwirkungspflicht

CKB verpflichtet sich, sämtliche Coaching- und Consulting-, Mentoring-Dienstleistungen sorgfältig zu erbringen. Dies beruht jedoch auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen zwischen Klient/Kunde/Teilnehmer und Coach/Consultant/Mentor und bleibt ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess. CKB steht dem Klient/Kunde/Teilnehmer als Prozessbegleiter und Unterstützer bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit muss aber vom Klient/Kunde/Teilnehmer selbst geleistet werden. Der Klient/Kunde/Teilnehmer muss daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

Aufträge

Die Auftragserteilung kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Die Auftragnehmerin ist ausgebildeter und zertifizierter Coach nach den Richtlinien von bso und SfgB. Sie gehört dem internationalen Coachingverband ICF an. Coaching ist kein Ersatz für Therapie und auch klar abzugrenzen von anderen Beratungsformen, wo ein Experte Fachauskünfte und Ratschläge erteilt. Der Coach bietet keine Lösungen an, daher kann er auch keine Haftung übernehmen für Handlungen des Auftraggebers (Kunden), die aus dem Coaching erfolgen. Es kann keine Garantie abgegeben werden, dass der Kunde eine für sich passende Lösung findet. Eine Coaching-Einheit dauert, sofern nicht anders angegeben und vereinbart, 60 Minuten. Das Coaching kann vor Ort, per Telefon, E-Mail oder per Video (Zoom, Skype oder mittels CAI) stattfinden. Anmeldungen sind über die angebotene Terminplattform möglich, über E-Mail oder telefonisch mit nachfolgender E-Mailbestätigung möglich.

Teilnahmefähigkeit/Haftung

Vor der Teilnahme an einem Workshop oder Seminar von Cornelia Krehl Beratung ist von jedem Teilnehmer ein Anmeldeformular auszufüllen, mit dem der Teilnehmer erklärt, dass der Teilnahme an einem Seminar keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen. Cornelia Krehl Beratung übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände. Die Teilnehmer werden hiermit dazu aufgefordert, Ihre Wertgegenstände mit sich zu führen.

Zahlungsmodalitäten und Stornobedingungen Einzelcoachings (mit und ohne Coaching-Paket)

Je nach Vereinbarung sind die Coachings am Ende der Einheit bar zu bezahlen oder auf Rechnung, zahlbar ohne jeden Abzug innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist. Die Auftragnehmerin verrechnet den tatsächlich angefallenen Zeitaufwand. Dies kann auch angefallenen Zeitaufwand für Ausarbeitungen, Literaturzusammenstellungen, Recherchen u.a. umfassen, oder auch Begleitung per E-Mail und Telefon zwischen den fix vereinbarten Coachingterminen. Cornelia Krehl Beratung ist berechtigt, dem Auftraggeber Rechnungen in elektronischer Form zu übermitteln. Der Auftraggeber erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form einverstanden. Abmeldungen von bereits vereinbarten Coaching-Terminen sind bis 72 Stunden (3 Tage) vor Beginn des Termins kostenfrei möglich. Bis 48 Stunden vor dem Termin erfolgt die Weiterverrechnung von etwaig angefallenen Raumbuchungskosten, danach wird der volle Betrag fällig.

Reise- und Aufenthaltskosten

Finden persönliche Coaching-Sitzungen, Workshops oder Seminare außerhalb des Stadtgebietes Zürich statt (Verkehrsverbund Zone 10), werden die Fahrt- und Wegkosten verrechnet. Eventuell anfallende Aufenthalts- und Verpflegungskosten werden nach Aufwand verrechnet.
Präsenz- und Online-Veranstaltungen für Gruppen

Die Buchung der Veranstaltung erfolgt direkt bei Cornelia Krehl Beratung. Die verbindliche Buchung erfolgt durch eine schriftliche Bestätigung. Falls die Teilnehmerzahl beschränkt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Gebühren. Die Zahlung ist bei Buchung oder, falls vereinbart, nach Erhalt der Rechnung sofort fällig. Bei elektronischen Zahlungen erklärt sich der Teilnehmer mit den Zahlungsbedingungen des Zahlungsabwicklers einverstanden.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen und richten sich nach den bei der Veranstaltung angegebenen Stornobedingungen. Bei Online-Angeboten gelten Rücktrittsrechte bei Nichtzufriedenheit sofern angegeben. Bei Ausfall der Veranstaltung, die nicht infolge höherer Gewalt bedingt ist, behält sich die Veranstalterin vor, die Veranstaltung räumlich oder zeitlich zu verlegen. Im Falle einer zeitlichen Verlegung können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an einem Ersatztermin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren rückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadenersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Veranstaltung bestehen nicht.

Allfällige Unterlagen, die von Cornelia Krehl Beratung an die Teilnehmer ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung ist nur nach Absprache und mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin zulässig. Die Veranstalterin übernimmt keine Haftung für die Erreichung des vom Teilnehmer angestrebten Lernziels. Die Haftung der Veranstalterin ist auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt. Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, bei psychischen oder körperlichen Beschwerden die Teilnahme an der Veranstaltung mit seinem Arzt abzusprechen.

Zahlungsmodalitäten bei Rückerstattung und Zahlungsverzug

Eine Rückerstattung der Kurskosten ist nur bei Krankheit oder Unfall gegen Vorlage eines ärztlichen Attests oder gegen Stellung eines Ersatzteilnehmers möglich. In jedem Fall fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 20,00 an.

Die Beiträge für vereinbarte Seminare oder Kurse sind im Voraus für die gesamte Laufzeit zu zahlen. Im Falle eines Zahlungsverzugs ist Cornelia Krehl Beratung berechtigt eine Aufwandsentschädigung/ Mahngebühr in Höhe von CHF 20,00 zu erheben.

Vertraulichkeit und Datenschutz

Sämtliche Teilnehmer von Cornelia Krehl Beratung werden hiermit darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen der Datenschutzgesetzgebung werden dabei selbstverständlich eingehalten. Die Teilnehmer erklären sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten bereit.

Cornelia Krehl Beratung verpflichtet sich, sämtliche Informationen ihrer Auftraggeber vertraulich zu behandeln und Stillschweigen darüber einzuhalten, sowie gesammelte Personendaten technisch und administratorisch angemessen zu schützen. Audio-Aufzeichnungen von Gruppenveranstaltungen werden vom Coach/der Veranstalterin kommuniziert, auch eine etwaige Weiterverwendung. In diesem Fall kann aus Vertraulichkeitsgründen vereinbart werden, nur die Vornamen zu verwenden oder sich auch anonym zu Wort zu melden.

Änderung des Angebotes und der Bestimmungen

Cornelia Krehl Beratung ist berechtigt, das Kursangebot und den Ort der Kursdurchführung zu ändern.
Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Seminar- und Kursleiter wird sich Cornelia Krehl Beratung bemühen, eine Vertretung für das jeweilige Seminar oder den Workshop zu organisieren. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Seminar oder Workshop auch ausfallen und in beiderseitigem Einverständnis ein Ersatzdatum bestimmt werden.
BSO und ICF Ethik-Code

Der Coach ist Mitglied der ICF International Coach Federation und fühlt sich dem ICF Ethik-Code verpflichtet. Ausserdem fühlt sich Cornelia Krehl Beratung dem Schweizer Berufsverband bso und dessen Ethik-Code verpflichtet.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf die Auftragsbeziehung zwischen dem Klient/Kunde/Teilnehmer und CKB findet ausschliesslich Schweizerisches Recht Anwendung.
Gerichtsstand Zürich, Schweiz