Anerkennung und WertschätzungMitarbeiterbindung

Was hat Mitarbeiterbindung mit Wertschätzung zu tun?

Von 9. Februar 2018 April 14th, 2019 Keine Kommentare
Schmetterling auf einem Blatt - Mitarbeiterbindung Wertschätzung

Mitarbeiterbindung ist in Zeiten agiler Unternehmen immer noch ein wichtiges Thema. Ständige Mitarbeiterwechsel kosten nicht nur Ressourcen und Wissen, sondern auch viel Geld. Mitarbeiter zu halten, erfordert soziale Führungskompetenzen und eine Haltung der Wertschätzung und Anerkennung. Als Unternehmer/-in sollten Sie diesem Thema die gebührende Aufmerksamkeit und Zeit einräumen. Denn Mitarbeiterbindung mit Wertschätzung aufzubauen, ist unerlässlich. Dieser Blogbeitrag kann eine Stütze dafür sein.

Ihre Ausgangslage

Sie erleben Unbehagen, wenn Sie an einige Ihrer Mitarbeiter denken. Sie schätzen diese, doch haben Sie Angst, dass sie kündigen. Dabei geht schon wieder Wissen verloren. Wissen von Ihrem Unternehmen. Öfters fragen Sie sich, ob einer Ihrer Mitarbeiter die Sache gut genug macht, dass Ihre Kunden zufrieden sind. Und manchmal finden Sie die ernsten Gesichter Ihrer Mitarbeiter einfach nur unangenehm. Dann möchten Sie am liebsten mit keinem reden. Alles kommt Ihnen schwer vor und es vertreibt Ihre gute Laune. Immer wieder hören Sie die gleichen Ausreden, wenn etwas nicht so klappt, wie es sollte oder wenn etwas vergessen ging. Dabei möchten Sie, dass Sie nicht alles mehrere Male wiederholen müssen. Verlassen möchten Sie sich auf Ihre Mitarbeiter verlassen und wie schön wäre es, wenn sie vorausschauend denken. Obwohl Sie schon alles Mögliche versucht haben, wiederholen sich die unschönen Erlebnisse. Wie gern möchten Sie vertrauen, aber Sie können es nicht.

Kommt Ihnen etwas bekannt vor? Möchten Sie etwas ändern?

Wie wäre es, wenn Sie anstelle dessen ein zufriedenes Team oder einzelne Mitarbeiter führen würden. Ihre Mitarbeiter würden zu Ihrer Zufriedenheit arbeiten. Die Projekte gelingen. Dabei sehen Sie, wie gut es Ihren Mitarbeitern geht und wie diese das Arbeitsklima geniessen. Ihre Mitarbeiter sind motiviert und kommen gern zur Arbeit. Sie verstehen sich gut miteinander. Die Proaktivität gefällt Ihnen, Sie müssen nicht alles viele Male anfordern. Die Abläufe geschehen fliessend. Probleme werden nicht hin und her gestossen, sondern angepackt. Jeder sieht einen Schritt voraus und kennt die Abhängigkeiten seiner Aufgaben. Im Flow gelingen alle Dinge, wie Sie sich das wünschen. Ihre Kunden spüren, wie gut es bei Ihnen läuft. Sie fühlen sich wohl bei Ihnen.

Wer möchte nicht zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter? Keiner Ihrer Mitarbeiter möchte gehen … Wäre das nicht toll?!

Ihr Ziel Mitarbeiterbindung

Sie möchten Mitarbeiter, die gerne zur Arbeit kommen und die sich den täglichen Herausforderungen motiviert und konstruktiv stellen. Ihre Mitarbeiter fühlen sich von Ihnen gefördert und im persönlichen Wachstum unterstützt. Die positive Resonanz Ihrer Mitarbeite fördert Sie und trägt zu Ihrem persönlichem Wachstum bei. Es ist eine Win-win-Situation. Sie wollen Ihr Unternehmen stärken, indem Sie eine konstruktive Unternehmenskultur aufbauen. Wertschätzung im täglichen Umgang untereinander und in der Feedbackkultur auf der Basis von Anerkennung der geleisteten Arbeit.

Sie werden etwas ändern. Und zwar schnell und unkompliziert. Wirksam und nachhaltig. Warten Sie nicht!

Wissen Sie, wo Sie anfangen können, damit es Ihnen und Ihren Mitarbeitern besser geht? Wie Sie Ihre Mitarbeiter an Ihr Unternehmen binden können? So, dass Sie auf diese zählen können und Sie Ihre Kraft nicht mehr an Ängste vor Kündigungen, auch inneren Kündigungen verschwenden?

Wertschätzung, die Basis einer erfolgreichen Arbeitsbeziehung

Vermutlich wissen Sie um die Wichtigkeit von Wertschätzung und Anerkennung am Arbeitsplatz. Es ist ein essentielles Thema. Es ist schon lange bekannt, aber schwach beachtet.

Zur allgemeinen Definition: Anerkennung und Wertschätzung stellen eine Haltung dar. Sie sind die Grundlage, um ein aufrichtiges und wertschätzendes Gespräch zu führen bzw. ein ehrliches Lob zu geben. Anerkennung und Wertschätzung sind Grundbedürfnisse des Menschen. Jeder Mensch möchte anerkannt und geschätzt werden – auch im Arbeitsleben.

Weitverbreitet ist, dass fehlende Kritik gleich Zufriedenheit und Anerkennung bedeutet. Wie traurig! Das Stillschweigen der Anerkennung verbirgt ungenutzte Möglichkeiten für eine gute Arbeitsatmosphäre und bessere Arbeitsergebnisse.

Eine wertschätzende Arbeitsbeziehung ist der Anfang einer gut funktionierenden und erfolgreichen Arbeitsbeziehung.

Jeder redet von Wertschöpfung. Die ist messbar und planbar. Wertschätzung, die erwiesenermassen ein Mittel zur Wertschöpfung darstellt, steht oft unbeachtet auf der Themenliste der Führungskompetenzen. Aktuell wird das Thema immer öfter in den Scheinwerfer gestellt. Auch das Thema Empathie ist nicht mehr von der Liste der sozialen Führungskompetenzen wegzudenken.

Soziale Führungskompetenzen trainieren

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter behalten wollen, dann müssen Sie sie auch gut führen. Es gibt viele Führungskompetenzen, die den Erfolg begünstigen. Die meisten sind erlernbar. Die sogenannten «weichen» Führungskompetenzen sind die sozialen Kompetenzen wie

  • Empathie
  • Kritikfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Wertschätzender Umgang mit Lob und Kritik
  • Loyalität
  • Kompromissbereitschaft

Diese Fähigkeiten können erlernt und verbessert werden. Bedingung ist eine Grundhaltung der Akzeptanz und Wertschätzung jedem Mitarbeiter gegenüber.

Wissen Sie denn, welche Führungskompetenzen Sie haben? Und wissen Sie auch, wie Sie als Führungskraft auf Ihre Mitarbeiter wirken?

Zu einer guten Beziehung – nicht nur im Arbeitskontext – ist eine gelungene Kommunikation Voraussetzung. Sie können nur mit Ihren Mitarbeitern eine gute Arbeitsbeziehung schaffen, wenn Sie auf diese eingehen und ihre Bedürfnisse und Erwartungen abholen. So ist eine konstruktive Beziehung möglich. Das Resultat ist neben wachsender Arbeitsqualität ein gutes Gefühl, welches Sie gleichzeitig in die Freizeit mitnehmen. Und das tun auch Ihre Mitarbeiter! Daraus wächst eine Win-win-Situation, die man jedem Arbeitnehmer und Arbeitgeber nur wünschen kann.

Laden Sie sich die Checkliste zur Überprüfung Ihrer Mitarbeiterführungskompetenzen hier herunter.

Generell gilt, dass Führungspersonen mit hoher Mitarbeiterführungskompetenz ein Gewinn für jedes Unternehmen sind – und umso mehr für das eigene.

Wertschätzende Führung

Was aber ist denn Führung, die auf Wertschätzung aufbaut, eigentlich? Die Meisten haben schon vom autoritären, vom kooperativen, vom authentischen oder auch vom systemischen Führungsstil gehört. Wertschätzung kann jedem dieser Führungsstile zugrunde liegen. Es ist – wie bereits erwähnt – eine Haltung, eine innere Einstellung, die sich in den Umgangsformen und im Miteinander mit den Mitarbeitern zeigt.

Wertschätzende Führung ermöglicht eine positive und engagierte Stimmung bei den Mitarbeitenden, die sogar unter Zeitdruck zu Bestleistungen führt.

Gute Führungspersonen arbeiten lösungsorientiert und bauen eine Feedbackkultur auf. Durch aufrichtige Wertschätzung und konstruktives Feedback wird zudem eine Vertrauenskultur möglich.

Als Unternehmer/-in haben Sie es in der Hand, welche Unternehmenskultur Sie aufbauen bzw. leben möchten. Wollen Sie Ihren Mitarbeitern vertrauen und mehr Aufgaben delegieren? Oder müssen Sie alles detailliert kontrollieren? Wie viel Kontrolle benötigen Sie, um sich wohlzufühlen und zu wissen, alles ist gut?

Reflektieren Sie Ihre Führungskompetenzen

Es ist einfach, kleine Dinge der Aufmerksamkeit in den Arbeitsalltag einzubauen. Wenn Sie die oben angebotene Checkliste durchgearbeitet haben, konnten Sie bereits Ihre Führungskompetenzen herausfiltern. Gehen Sie nun einen Schritt weiter.

Überlegen Sie in einem weiteren Selbsttest, wie Ihre Beziehung zu Ihren Mitarbeitern lebt? Worauf baut sie auf? Wo ist es für Sie stimmig und wo gibt es noch Veränderungsbedarf?

Vielleicht erleben Sie sogar einen Aha-Effekt. Wenn Sie viele Fragen bereits mit JA beantworten, dann leben Sie bereits einige Werte wertschätzender Führung.

Laden Sie sich den Fragebogen zur Sensibilisierung und Überprüfung Ihrer Mitarbeiterführungskompetenzen hier herunter.

Haben Sie Veränderungsbedarf und möchten gerne Unterstützung? Lassen Sie uns gemeinsam Schritte festlegen, die Sie in Ihrem Unternehmensalltag einfach umsetzen können. Dabei werden diese ganz „zu Ihnen passen“. Das heisst, Sie werden eine Lösung finden, die Sie authentisch bleiben lässt. Dabei kann ich Ihnen helfen.

Buchen Sie ein kostenfreies Informationsgespräch und wir finden heraus, wie ich Sie bei Ihren Massnahmen zur Mitarbeiterbindung unterstützen kann.

Kostenfreien Termin buchen

Anmerkung: Im Text wurde der besseren Lesbarkeit wegen auf gleichzeitige Verwendung von weiblichen und männlichen Sprachformen weitestgehend verzichtet.

Foto:  © Cornelia Krehl

Kommentieren